Samstag, den 18.04.2020, von Dana


Eingriff in die Technik

Liebe Leser und Abonnenten von raudive.de,

jeder der Transkommunikationsforschung betreibt, wird mir zustimmen, dass das Gebiet dieser Forschung sehr schwammig in seinen Ergebnissen und Analysen ist. Nur abstreiten, dass es das Phänomen der Tonbandstimmen gibt, kann man nicht.
Nur wie entstehen diese Phänomene ?

Viele Erkenntnisse, welche aus der Transkommunikationsforschung gezogen werden können, basieren auf Denkanstöße, Erkenntnisse und auch auf Spekulationen. Ich möchte Ihnen einen Teil eigener Erfahrungen aus meiner Sicht, der daraus erlangten Erkenntnisse und Analysen in der Instrumentellen Transkommunikation in einem zweiten Blog hier bei Raudive.de versuchen nahe zubringen. Dazu gehört unter anderem auch, das Eingreifen in die Technik durch meine jenseitigen Gesprächspartner.

Das geht nicht ?

Ich sage, es geht und habe diesbezüglich ein Video mit Stimmenbeispielen und eine von mir erstellte bildliche Darstellung  meiner persönlichen Sichtweise zu dieser Thematik zur Verfügung gestellt. Ich möchte versuchen, mit eigenen Worten, die Analysen und Vermutungen meiner Theorie zu diesem Phänomen zu verfassen, ohne großartig zu fachsimpeln, da ich weder Physiker, Mechaniker oder Quantentheoretiker bin.

Durch regelmäßige Einspielversuche entwickelt man ein gewisses Gespür für das Schwingungsfeld oder auch Kontaktfeld genannt, welches für ein bestimmtes Zeitfenster während eines Jenseitskontakt über den technischen Weg um uns herum aufgebaut wird oder entsteht. Wie dieses zustande kommen mag, habe ich in der Abbildung versucht zu versinnbildlichen.

Wir alle besitzen ein Energiefeld, im spirituellen auch Aura genannt, um uns herum, welches uns faktisch vor unangenehmen Vorkommnissen oder auch unangemessenen Personen schützt, indem wir die dafür entsprechenden Impulse übermittelt bekommen. Es ist wie eine Art unsichtbare Hülle, welche um unseren Körper schwebt.

Wir sprechen in der Kommunikation von einem Sender der Nachricht und einem Empfänger dieser gesendeten Information. In der Ansicht Abb1. sind die jeweiligen Gesprächspartner ( Sender und Empfänger ) dieser Kommunikation, sowie die dafür benutzte Technik, zum Beispiel ein Radio oder andere Trägerquellen verzeichnet.

In der Darstellung Abb2. sind die Energiefelder, welche uns umgeben gekennzeichnet. Diese sind veränderbar durch innere und auch äußere Einflüsse  aus unserem täglichen Leben.

Kommt ein Kontakt zustande, kann es durchaus möglich sein, das beide Energiefelder, also das des Senders und des Empfängers, sich miteinander verbinden, siehe auch Abb3. Je nachdem, wie diese Energiefelder  zum Zeitpunkt des Zusammentreffen beschaffen sind . Von welchen Faktoren es genau abhängig ist, kann ich bisher noch nicht genau bestimmen. Aber es müssen unzählige sein, wie zum Beispiel die Ausprägung der eigenen Medialität des Experimentierenden, welche ich im ersten Blog beschrieben habe. Kommt es zu einer Verschmelzung oder Verbindung dieser beiden Energiefelder, entsteht ein Kontaktfeld.

Hat sich ein Kontaktfeld gebildet und sich den Schwingungen der einzelnen jeweiligen Gesprächspartner angepasst, ist dieses Kontaktfeld so kräftig geworden, das die Jenseitigen die Möglichkeit besitzen, in die technischen Systeme einzugreifen. Ich führe es darauf hinaus, das sich das Schwingungsfeld so erweitert hat und die Konzentration des Kraftfeldes so erhöht ist, das es den Eingriff in die Technik meiner jenseitigen Gesprächspartner ermöglicht. Es entsteht somit auch ein Schwingungsbereich um die Trägerquelle herum Abb4. , welche dann dementsprechend beeinflusst werden kann.

Ich würde diese Phänomen so erklären. Da es nicht häufig anzutreffen ist, gehe ich von einer gewissen Besonderheit aus, welche weiter zu hinterfragen bleibt. Sicherlich haben andere Experimentatoren ihre eigenen, anderen Erklärungen für dieses Phänomen, welche ich diesbezüglich auch nicht abstreiten möchte, da ich noch am Anfang meiner Forschungsarbeit stehe und mich gerne überzeugen lasse, solange ich in meinen Selbstexperimenten keine anderen handfesten Hinweise darauf erhalten habe.

Ich freue mich, dass meine jenseitigen Gesprächspartner mich unterstützen, und  mir des Öfteren bei der Einstellung der Technik behilflich sind. Die andere Seite testet selbst und probiert sich an den Gerätschaften aus und nehmen Veränderungen an den Frequenzen vor. Sie möchten den Zusammenhang, beziehungsweise den Aufbau der Technik verstehen und kennen lernen. Daraus schließe ich, das auch sie eine konstante Kommunikation mit uns führen möchten.

Sollte ich diesbezüglich neue, andere Erkenntnisse oder Antworten erlangen, werde ich diese selbstverständlich hier in dem Blog hinterlegen. Wenn Sie eine andere Erklärung oder Vermutungen für dieses Phänomen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie ein Feedback hinterlassen würden.

Fragen? Anregungen? Erfahrungen? …dann schreibt mir doch eine Nachricht.

Danke & liebe Grüße,
Dana

Abb. oben: Darstellung Energiefelder
video
Abb.: Video Hörbeispiele