“Nur Widerstand weckt schlumernde Kraft. Vergänglich ist das Werk der Torheit! Sie muss fördern, was sie zu hindern scheint. Aber was aus dem Urquell kommt, ist ewig.” Johann Kepler

Liebe Leser, die technischen Impulse aus den geistigen Realitäten werden stets dynamischer über unsere elektronische Gerätschaften. Wir stehen kurz vor einem neuen Paranormalen “Breakthrough” aus Deutschland, wie schon die Pioniere des “Cercle d’Études sur la Transcommunication Luxembourg” (C.E.T.L) in ihrer Zeit erfahren durften!

Im Jahre 2014 gelang es Michael Brandel, Gründer des “Circle of Transcontacts” (C.T.C) und Referent beim Verein für Transkommunikation (VTF) mithilfe des Luxemburger Tonbandstimmenforscher Damien Boon und eine weitere bekannten ITK Experimentator, eine wichtige Information zu erhalten, von den ehemaligen Luxemburger ITK Experimentatoren Maggy und Jules Harsch-Fischbach aus der damaligen Transkommunikationforschung.  Die Gründer des “Cercle dÉtudes sur la Transcommunication Luxembourg”(C.E.T.L) haben sich am Ende der 1990er nach der Auflösung des “Internationales Netzwerk für Instrumentelle Transkommunikation” (INIT)  aus der aktiven Transkommunikationsforschung zurückgezogen!

Vorab möchte der C.T.C primär betonen, dass diese Information nur eine gewisse Hilfe zur Selbsthilfe anbieten, eine Art gedanklichen Anstoß für die eigenen technische Experimente in der Transkommunikation. Vielleicht kann ihnen dieser Text endlich den Ansporn geben, ohne menschliche Begrenzungen, eigene Wege der technischen Transkommunikation-Forschung zu finden, zu den geistigen Realitäten!

Translate »