Mittwoch, den 01.11.2017, von Maximilian


Wer oder was will eigentlicht Kontakt!?

Bei Einspielungen fühle ich mich manchmal wie eine Art Funker auf hoher See. Das periodisch absetzten seiner Fragen in den Äther erinnert mich zuweilen an eine solche Metapher. Dabei bleibt zunächst völlig unklar, wer oder was den Empfang quittiert bzw. erwidert. Doch dürfte allen Funkern die Freude gemeinsam sein, wenn nach ihren Bemühungen zur Verbindungsaufnahme auch ein noch so verrauschtes aber eindeutiges Antwortsignal sie erhalten.

Legen wir mal zunächst alle Zweifel beiseite, dass das Phänomen überhaupt real sein kann. Es geht mir hier um die Frage, wer denn überhaupt von der anderen Seite den Kontakt anstrebt und sich ebenso als engagierter “Funker” sich ins Diesseits versucht!? Natürlich ist jegliche Kontaktaufnahme in erster Linie von dem Gedanken getragen, dass sich vorrangig ein nahe stehender Mensch meldet. Nun soweit mal die Theorie zur hypothetischen Vorgehensweise.

Doch wie sieht es nun in der Praxis aus?  Bisweilen leider sehr ernüchternd. Dies gilt einerseits in Sachen gewünschte Gesprächspartner, bis hin zur Art und Weise der empfangenen Durchsagen. Jedoch darf man sich das Ganze auch nicht als eine Art Wunschkonzert vorzustellen. Das würde dem Niveau infantiler Naivität gleich kommen.  So ertönt es nicht einfach aus einer Art “Musikbox” wie eben gewünscht. Nein vielmehr ist es so, sollten Wünsche zu Kontaktpartner oder Fragen geäußert, werden diese nur selten erfüllt. Oftmals kommen Wellen unterschiedlichster Durchsagen von noch mehr unterschiedlichsten Stimmen. Grundtenor dabei ist allerdings immer, dass jedesmal eindringlich auf den bestehenden Kontakt hingewiesen wird.

Bei der Frage “wer kann mit mir in Kontakt treten!?” erhält man oft eine Fülle von Durchsagen. Man kann den Eindruck dabei gewinnen, dass das “Rufen” verstanden worden ist und eine Kontakt-Brücke besteht. Vielleicht helfen positive Schwingungseigenschaften Jenseitigen zum Zeitpunkt der Einspielung mit denen des Experimentators sich zu harmonieren. Als Vergleich dient dazu, wie wenn Radio gehört wird und plötzlich der eingestellte Sender durch ein starkes Signal überlagert wird. Ohne jeden Zweifel kann ich aber behaupten, dass ein ernsthaft gewollter Kontakt vom Jenseits immer erwünscht ist. Ich würde mich sogar behaupten trauen, falls man aus zeitlichen Gründen seine Einspielungen nicht so engmaschig durchführt, dies mit Enttäuschung und gleichzeitiger Aufmunterung es wieder zu intensivieren einhergeht. Oft gibt es Stimmen die eindringlich auf die Fortführung der Kontaktversuche hinweisen, sollte man sich einmal rar machen.

Aber nun zurück zur Kernfrage meines Beitrages: wer sucht denn Kontakt zu einem!? Diese Frage ist glaube ich schwerer zu beantworten, als die Frage ob Stimmenphänomene überhaupt existieren. Denn eigentlich ist es schon die Königsdisziplin, wenn man jenseitige Kontaktsuchenden auch noch eine zweifelsfreie Identität geben will.

Aus meiner jetziger Sicht kann ich somit folgende Hypothesen schlussfolgern:

  • mentale Schwingungs-(Kraft-)felder, welche sich positiv zueinander verhalten (wie Experimentator mit Kontaktsuchenden),
  • priorisierende Kontaktaufnahmen mit inhaltlichen leitenden Hinweisen für den Experimentator oder dessen Umfeld,
  • starke jenseitige Kraftfelder von Entitäten , welche sich quasi ganz einfach zur Kontaktaufnahme “vordrängeln”

Zugegeben, alle Punkte sehr “menschlich” angeführt und gedeutet. Aber wir bewegen uns eben auf diesem Forschungsgebiet sowieso letztendlich auf sehr dünnem “Beweis-Eis”. Doch da alle Theorie grau und trübe ist, füge ich ein paar Audio-Beispiele an was die “Kontakt” Bestätigungen herausstellen soll. Allesamt erreichten sie mich auf die einfache aber nicht weniger tiefgründige Frage:“…wer kann sich melden, wer will Kontakt mit mir!?” Es kann hier nur einen kleinen Auszug an “Kontakt” Durchsagen darstellen.  (Anmerk.: per 01.11.2017 sind insgesamt 56 Durchsagen getätigt worden, welche das Wort “Kontakt” inne hatten.)

Fragen? Anregungen? Erfahrungen? ….dann hinterlasst Euren Kommentar unten im Schriftfeld oder schreibt mir eine Email.

Gruß & Danke,
Maximilian

LTC~wave | Light Transmission Communicator

LTC~wave Voice-Box

wwwwEinspieldatenwww wwwwHardware, Softwarewwww Experimenteller Aufbau, Durchführung
Datum: 25.12.2016
Zeit: 22:36
Ort: Ghf
Experimentator: Max
Anwesende: –
Frequenz: 49m; 5.930 – 6.233KHz
Scan-Steprate: 1.000Hz
Delta-Loop Aussenantenne
Antennen Tuner
IC-R75
Laser (einzeln)
Ausgabe Aktiv-Yamaha Box
Laptop & Audacity
Frequenz Scan
Hannovrisches MIC, modifiziert
Einspielung erfolgt über das LTC in Reihe (eine Spur) mittels Laser.
Kommunikation
Frage: “kann jemand in Kontakt mit mir treten!?”
Antwort / Durchsage: “Kontakt!” (schnell gesprochen)
Kommunikation
Frage: “habe schon länger nicht mehr eingespielt, ist jemand da!?”
Antwort / Durchsage: “Servus!” (bayrischer Dialekt, steht für ein freundliches “Hallo”)
Kommunikation
Frage: ” kann jemand mitteilen, ob es erwünscht ist noch Kontakt zu haben?”
Antwort / Durchsage: “Kontakt… der ist alles!“)
Kommunikation
Frage: ” kann sich die französische Dame melden, wo mitgeteilt hat, sie will Kontakt?”
Antwort / Durchsage: “Kontakt!” (lt. google Aussprache wird im franz. contact’e’ gesagt)

Anmerkung zum Abhören der Stimmen:
Vorteilhaft sind Kopfhörer für die akustische Wiedergabe. Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben die Stimmen zu verstehen, ist dies anfänglich als “normal” zu betrachten. Es bedarf oftmals einer gewissen Übung zum richtigen Hören. Der speziellen Charakteristik zu den ungewöhnlichen Rhythmen und Tonhöhen, ihrer eigenartigen Ausdrucksweise und Intensität unterliegt meist einem gewissen Lernprozess. Weitergehende Informationen erhalten Sie in diesem Artikel: “Wie man die Stimmen hört”

LTC~wave | Light Transmission Communicator

LTC~wave Voice-Box

wwwwEinspieldatenwww wwwwHardware, Softwarewwww Experimenteller Aufbau, Durchführung
Datum: 31.05.2015
Zeit: 22:00
Ort: Ghf
Experimentator: Max
Anwesende:
Frequenz: 9400-9900
Scan-Steprate: 1
Band: 31m
Delta-Loop Aussenantenne
Antennen Tuner
IC-R75
Laser und Spektral-Tubus in Reihe
Ausgabe Aktiv-Yamaha Box
Laptop & Audacity
Frequenz Scan
Hannovrisches MIC, modifiziert
Ham-Software
Die Einstellungen am LTC sind beim Laser-Tunnel IR und UV Licht.
Kommunikation
Frage: ” …wie stehen sie zur Kontaktgruppe “Centrale?”
Antwort / Durchsage: “Kontakte sind”

Anmerkung zum Abhören der Stimmen:
Vorteilhaft sind Kopfhörer für die akustische Wiedergabe. Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben die Stimmen zu verstehen, ist dies anfänglich als “normal” zu betrachten. Es bedarf oftmals einer gewissen Übung zum richtigen Hören. Der speziellen Charakteristik zu den ungewöhnlichen Rhythmen und Tonhöhen, ihrer eigenartigen Ausdrucksweise und Intensität unterliegt meist einem gewissen Lernprozess. Weitergehende Informationen erhalten Sie in diesem Artikel: “Wie man die Stimmen hört”

LTC~wave | Light Transmission Communicator

LTC~wave Voice-Box

wwwwEinspieldatenwww wwwwHardware, Softwarewwww Experimenteller Aufbau, Durchführung
Datum: 21.10.2017
Zeit: 21:58
Ort: Ghf
Experimentator: Max
Anwesende:
Frequenz: 7100-7450
Scan-Steprate: 250Hz
Band: 41
Delta-Loop Aussenantenne
Antennen Tuner
IC-R75
Laser und Spektral-Tubus in Reihe
Ausgabe Aktiv-Yamaha Box
Laptop & Audacity
Frequenz Scan
Hannovrisches MIC, modifiziert
Ham-Software
Es wurde wieder auf Loop Antenne umgesteckt von der Innen-Teleskopantenne. Ausserdem wurde das IR Licht und der Ultraschall am LTC~wave angestellt. Weiter ist das Spannungsregler-Modul getauscht worden und alle Regeler neu justiert auf exakte Ausgangsspannungen und Stromstärken.
Kommunikation
Frage: ” möchte jemand in Kontakt treten?”
Antwort / Durchsage: “will auch… Kontakte”

Anmerkung zum Abhören der Stimmen:
Vorteilhaft sind Kopfhörer für die akustische Wiedergabe. Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben die Stimmen zu verstehen, ist dies anfänglich als “normal” zu betrachten. Es bedarf oftmals einer gewissen Übung zum richtigen Hören. Der speziellen Charakteristik zu den ungewöhnlichen Rhythmen und Tonhöhen, ihrer eigenartigen Ausdrucksweise und Intensität unterliegt meist einem gewissen Lernprozess. Weitergehende Informationen erhalten Sie in diesem Artikel: “Wie man die Stimmen hört”

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.